EBT I geht in Hamburg leer aus

Am 27.10.2018 ging es für die erste Mannschaft der SG EBT Berlin in den Norden nach Hamburg. Dort traf das Team auf den Hamburg Horner TV, welcher sich im oberen Drittel der Tabelle befindet. Leider musste unser Team wieder auf seine Nummer eins Brian Holtschke verzichten. „Natürlich ist es immer schwer auf die Nummer eins der Mannschaft verzichten zu müssen, aber wir sind trotzdem ein Team, welches man nicht unterschätzen sollte und wir werden wie immer unser Bestes geben!“, sagte der Kapitän Robert Franke vor der Fahrt motiviert. Also ging es für das Team am Samstagmorgen gegen 9 Uhr auf die Reise. Gegen 12 Uhr traf man nun an der Halle ein, wo man sich vorbereitete bevor es um 14 Uhr losging.

Wie gewohnt startete die Partie mit dem Damendoppel und dem ersten Herrendoppel.

Unsere Damen Lisa Baumgärtner und Anja Buchert konnten gar nicht zu ihrer sonst sehr starken Form finden und mussten sich leider in drei Sätzen geschlagen geben. Robert und Jan spielten parallel im ersten Herrendoppel gegen die stark spielenden Mats Hukriede und Finn Glomp. Nachdem unsere Jungs den ersten Satz gewinnen konnten, mussten sie sich leider in vier knappen Sätzen geschlagen geben. Zwischenstand also 2:0 für die Gastgeber aus Hamburg. Im zweiten Herrendoppel gingen Francis und Raupy (Jann) an den Start. Nachdem der erste Satz gewonnen werden konnte, gingen die folgenden zwei Sätze an die Doppelspieler vom Horner TV. Unsere Jungs konnten aber die Nerven behalten und das Spiel in fünf Sätzen gewinnen. „Ich bin froh, dass wir im vierten und fünften Satz wieder besser ins Spiel gefunden haben und das Spiel zu unseren Gunsten entscheiden konnten.“ erläuterte Francis nach dem Spiel erleichtert.

Im Dameneinzel konnte unsere Lisa B., welche sonst immer für mindestens einen Punkt sorgen konnte, leider weiter nicht ihr bestes Spiel abrufen und musste sich auch hier in drei Sätzen geschlagen geben. Im Mixed gingen nun für die SG EBT Berlin Robert und Anja an den Start. Den Zuschauern in Hamburg konnte hier ein wirklich sehr spannendes Spiel auf hohem Niveau geliefert werden, allerdings mit dem besseren Ende für die Gastgeber. Zwischenstand also 4:1 für die Mannschaft aus Hamburg. Doch noch konnte unser Team mit einem Punkt nach Hause fahren, denn ein 3:4 würde einen Punkt für die SG EBT Berlin bedeuten. Doch dafür mussten Jan und Francis ihre gute Form aus dem Doppel beibehalten und ihre Spiele gewinnen. Jan konnte seinem Gegner von Anfang an sein Spiel aufzwingen und so in drei knappen Sätzen den Sieg für das Team einfahren. Nun wurde die Spannung immer größer und Francis könnte mit einem Sieg dafür sorgen, dass wir mit einem Punkt heimfahren. Doch die Aufgabe, die Francis da bekommen hat war keine leichte, denn sein Gegner Matthias Kicklitz spielte ein sehr starkes Spiel. Francis hielt über weite Strecken des Spiels stark dagegen, musste sich aber leider in drei Sätzen geschlagen geben. Endergebnis also 2:5 für den Horner TV. „Auch wenn wir uns heute mit 2:5 geschlagen geben mussten, denke ich, dass wir uns sehr teuer verkauft haben und trotzdem mit erhobenen Haupt nach Hause fahren können.“ fasst der Kapitän Robert Franke das Wochenende zusammen.

Da an diesem Wochenende nur am Samstag gespielt wurde, machte sich die Mannschaft nach dem Spiel direkt wieder auf den Heimweg. Auch wenn an diesem Wochenende kein Punkt mit nach Hause gebracht werden konnte, wird unser Team beim nächsten Heimspiel wieder alles geben, um wichtige Punkte im Abstiegskampf in Berlin zu behalten. Dies wird am 10/11.11.2018 in der Samariter Str. um 14 Uhr stattfinden. Das Team freut sich auf Eure Unterstützung!

 

Euer Team 1 der SG EBT Berlin

Kommentare sind geschlossen.