Hauptstadtderby!!!

Wer regiert die Hauptstadt? Diese Frage wurde vor diesem Punktspieltag auf den sozialen Medien gestellt. Wir waren auf jeden Fall heiß. Allerdings waren das unsere Gegner vom SV Berliner Brauereien auch. Souverän stiegen sie letzte Saison nach einer nahezu perfekten Regionalligasaison in die zweite Bundesliga auf. Mit dem Heimvorteil im Rücken ging es für sie nun ins Hauptstadtderby gegen unsere erste Mannschaft.

Pünktlich 14 Uhr ging es los mit dem ersten Herrendoppel und dem Damendoppel. Kate und Lisa wollten unbedingt ihre Vormachtstellung klar machen. Das gelang ihnen auch in drei überzeugenden Sätzen. Auf dem Nachbarfeld gingen Kai und Adam über die volle Distanz. Das Match wurde, wie vorher von uns geahnt, eine echte Herausforderung. Bennet und Flo sind bekannt für ihr schnelles Spiel. Kai steigt da nur zu gerne mit ein. Unsere Idee war, dass Adam da einen Ruhepol ins Doppel bringt. Doch Fehlanzeige. Während sich Kai dachte, dass er auf einen schnellen Schlag einfach schneller antwortet, dachte sich Adam wahrscheinlich, dass er das einfach nochmal schneller machen möchte. Das Spiel entwickelte sich zu einem echten Krimi. Ganz am Ende des fünften Satzes mit einem hauchdünnen Vorsprung von 12:10 gewannen Kai und Adam diesen Schlagabtausch und konnten die Mannschaft so mit 2:0 in Führung bringen. Traumstart für EBT !!

Parallel begann bereits das zweite Herrendoppel mit Robert und Francis. Auch hier ging es heiß her, wenn auch nicht über die volle Distanz. Nach knapp gewonnenen ersten Satz verloren die beiden etwas den Faden und gingen mit 1:1 nach Sätzen in die dritte Runde. Auch diese gewannen sie kontrolliert knapp mit 12:10 und konnten im vierten Satz alles klar machen. 3:0 für EBT !!! Kate spielte auf dem Nachbarfeld ihr Dameneinzel gegen Lena und sollte einmal mehr beweisen, dass man es erstmal mit ihr aufnehmen muss in ihrer Lieblingsdisziplin. Nachdem Lena es unserer Kate im ersten Satz noch recht schwer machen konnte, gewann Kate immer mehr an Stärke und gewann ihr Spiel in 3 Sätzen.  Und da ist das Ding! 4:0 für EBT !!!! Doch wer glaubt, dass unsere erste Mannschaft dann nachlassen würde, der hat sich getäuscht. Denn ein weiteres gewonnenes Spiel würde bedeuten, dass der SV Berliner Brauereien ohne einen Punkt für die Tabelle vom Feld gehen würde.

Nun ging es in die Einzel. Adam hatte gegen Saruul gut zu tun. Den ersten Satz musste er mit 4:11 abgeben. Nachdem er den zweiten Satz noch für sich verbuchen konnte, unterlag er Saruul leider in den kommenden Durchgängen und musste sich im vierten Satz geschlagen geben. Tim zeigte nach einem Zweisatzrückstand bei seinem Bundesligadebüt eine starke kämpferische Leistung. Er konnte Flo im zweiten Herreneinzel den dritten Satz mit 13:11 abringen und ging in den vierten Satz. Dort das gleiche Ergebnis. Doch leider stand die 13 diesmal auf der Seite vom Gastgeber. 4:2 der Zwischenstand und so sollte das Mix doch noch einmal wichtig werden. Robert und Lisa bekamen es mit Daniela und Bennet zu tun, da sich Timo im zweiten Herrendoppel wohl verletzt hatte. (Gute Besserung an dieser Stelle.) Trotz altbekannter Aufschlagschwäche von Lisa gelang es unserem Mix ihre Stärke auszuspielen und kontrollierte das Spiel. Am Ende wurde das Mix von ihnen in drei souverän gespielten Sätzen gewonnen und das Endergebnis lautete 5:2.

Und um abschließend die eingangs gestellt Frage zu beantworten:

WIR REGIEREN DIE HAUPTSTADT!!!

Zumindest aktuell, denn es gibt ja immer noch ein Rückspiel und die Saison ist noch lang. Heute darf jedoch erstmal gefeiert werden. Am 5./6.10. geht es weiter mit dem ersten Heimspiel der Saison. Dort wird es auf Seiten der Gegner wahrscheinlich ein altbekanntes Gesicht geben. Und eventuell noch ein neues Gesicht auf unserer Seite

Seid gespannt und kommt zahlreich um unsere erste Mannschaft zu unterstützen. Am Samstag, den 5.10. um 14 Uhr geht es los.

Kommentare sind geschlossen.