aboniere alle Spiele auf deinem Smartphone

NÄCHSTE EVENTS

News

Kommentare geschlossen

Zum ersten Mal musste die Regionalligamannschaft die heimische Samariterstraße verlassen und auswärts gegen SG Luckau/Blankenfelde und SG Hamburg antreten. Hoch motiviert machte man sich am Samstag auf nach Luckau.

Los ging es wie immer mit dem ersten Herrendoppel und dem Damendoppel. Lukas und Brock erwischten einen guten Start, gewannen den ersten Satz souverän. Nach einer kleinen Schwächephase im zweiten Satz (21-23) wurde der dritte Satz klar gewonnen nach einer guten Leistung. Parallel hatten Henni und Lucie schwer zu kämpfen. Allerdings verletzte sich die polnische Doppel- und Mixedspielerin S. Glijer in der Mitte des ersten Satzes, sodass Luckau dieses Spiel aufgeben musste und somit auch das Mixed. Nach einem souveränen zweiten Doppel durch Tim und Kai war der Spielstand schon 4:0. Nun ging es also an die Einzel, wo Luckau oft der Favorit war. Henriette wehrte sich so gut es ging, aber leider hat es am Ende nicht ganz gereicht. Tim im ersten Einzel hatte es auch sehr schwer gegen Luckaus Nummer eins den Polen Mateusz Biernacki. Das Ergebnis (13-21,13-21) spiegelte allerdings nicht das Spiel wieder. Lange Ballwechsel, kämpferische Leistungen, doch oft mit besserem Ausgang für den Polen. Auch Brock im zweiten Einzel kämpfte bis zum geht nicht mehr, musste sich aber in zwei knappen Sätzen Christopher Straßburger geschlagen geben. Nun also nur noch 4:3 und es kam auf Lukas Naujoks im 3. Einzel an, ob Sieg oder Unentschieden. Nach anfänglichen Schwierigkeiten konnte er im dritten Satz gegen den Schotten Jacob Reynolds gewinnen.

SIEG!!!! (wenn auch etwas glücklich für uns durch die Verletzung der Gegnerin)

Nach einer schnellen Dusche machten wir uns auf den Weg ins 4 Stunden entfernte Hamburg. Noch ein kleiner Stopp zum „Essen fassen“ beim Diner Route 24, wo auch echte Trucker satt werden. Der hauseigene „Schlemmerteller“ ist auf jeden Fall eine Empfehlung wert!!!!

Weiterlesen »

Kommentare geschlossen


Für die vierte Mannschaft ging es am Samstag (13.10.) zur zweiten Mannschaft der Spielgemeinschaft Tempelhof/Friedenau mit dem Ziel, weiter Punkte in der Landesliga zu sammeln. Gestartet wurde mit dem Damendoppel und zur Abwechslung mit dem 2. Herrendoppel. Lange in Führung liegend fehlte bei Laura und Lisa in beiden Sätzen das letzte Quäntchen Glück, wodurch das Damendoppel mit 21:17 und 21:19 an die Gastgeber ging. Im Doppel hatten Sven und Markus lange Probleme, die taktischen Vorgaben konsequent umzusetzen und machten sich dadurch das Leben selber schwer. In der Endphase der Sätze konnte aber die Konzentration gehalten werden, sodass das Spiel mit 19:21 und 18:21 gewonnen wurde. Es folgte das 1. Herrendoppel mit Moritz und Steffen. Eine gute Rotation und kraftvolles Angriffsspiel wurden mit einem Ass beim letzten Aufschlag gekrönt und mit einem 16:21/20:22-Sieg belohnt. Mittlerweile lief bereits das Dameneinzel in dem Laura mit 21:12 und 21:14 unterlag. Lange Zeit gut mitspielend musste sie selber nach dem Spiel feststellen, dass einfach zu viele Bälle im Aus gelandet waren. Zwischenstand vor den Herreneinzeln und dem Mixed also 2:2. Bei dem 3. Herreneinzel
und dem Mixed dann fast das gleiche Bild im 1. Satz. Für Alex war das Feld zu schmal und Sven und Lisa hatten noch Abstimmungsprobleme. Beide gingen mit 21:9 an die Tempelhofer. Doch Besserung war in Sicht: Alex traf auf einmal das Feld und zermürbte seinen Gegner mit seinen Drops und seinen Angriffsclears. Die Belohnung war der zweite und dritte Satz, welche er mit 18:21 und 14:21 für sich entscheiden konnte. Auch das Mixed drehte jetzt auf, kämpfte sich hinein und gewann den zweiten Satz mit 17:21. Der dritte Satz war lange Zeit ausgeglichen und von ständig wechselnder Führung geprägt. Am Ende konnten sich aber die Gegner durchsetzen und gewannen in der Verlängerung mit 22:20. Im 1. Herreneinzel konnte Steffen den ersten Satz sicher mit 14:21 gewinnen. Der Gegner kämpfte sich aber nochmal rein und machte ihm das Leben lange Zeit schwer. Am Ende reichte es aber doch für einen Zweisatzsieg (17:21). Die Entscheidung ob Sieg oder Unentschieden hing also an Moritz. Nachdem er im ersten Satz noch die Spielweise des Gegners analysieren musste (21:16), konnte der frischgebackene Berliner U17-Meister durch eine Taktikanpassung den zweiten (10:21) und dritten Satz (15:21) dominieren und sicherte somit den zweiten EBT IV-Sieg in dieser Saison.
Nach vier Spielen und mit 5:3 Punkten steht man nun sogar auf Rang 3 der Tabelle. Grund genug um weiter hart zu trainieren, damit auch im nächsten Spiel am 10.11. gegen Hermsdorf Punkte gesammelt werden können.

Kommentare geschlossen

Die vierte EBT-Mannschaft hatte am vergangenen Wochenende (6. & 7. Oktober) einen Doppelspieltag. Ziel war es die gute Leistung vom ersten Spieltag zu bestätigen und weiter Punkte in der Landesliga zu sammeln.
Am Samstag war dafür die erste Mannschaft des SC Brandenburg zu Gast in der Samariterstraße. Von vornherein war klar, dass dies kein leichtes Spiel werden würde. Trotzdem bestand die Hoffnung mindestens ein Unentschieden zu erreichen. Diese wurde leider nicht erfüllt. Eine bittere 0:8-Niederlage mit lediglich zwei gewonnenen Sätzen im 2. und 3. Herreneinzel sorgten für Ernüchterung und bedarf keiner weiteren Erläuterung.
Am Sonntag ging es dann mit frischer Energie auswärts zum BSC III. Im Damendoppel brauchten Kerstin und Neuzugang Lisa den ersten Satz um sich aneinander zu gewöhnen, konnten den zweiten dann aber für sich entscheiden. Im Entscheidungssatz war das Spiel lange Zeit offen, ging letztendlich aber mit 21:19 verloren. Ähnliches Bild im 1. Herrendoppel. Wurde der erste Satz noch verloren, gewannen Kai und Steffen den zweiten Satz souverän für sich. Doch leider reichte es auch hier nicht ganz und der dritte Satz endete wieder mit 21:19 für den Gastgeber. Da Dennis und Markus ihr Doppel ebenfalls nicht gewinnen konnten, stand es nach den Doppeln bereits 3:0 gegen uns. Im Dameneinzel konnte Lisa jedoch souverän aufspielen und in zwei Sätzen gewinnen. Im nachfolgenden Mixed wurde jeder Punkt hart umkämpft und die ersten beiden Sätze wurden von jeder Seite einmal mit 21:19 gewonnen. Im dritten Satz dominierten Kerstin und Steffen zu Beginn und führten bereits mit 11:18 bevor sie es nochmal spannend machten. Letztendlich konnte der Punkt aber mit 21:19 mitgenommen werden. Auf dem Nebenfeld tat sich Markus nach gewonnenem ersten Satz schwer und verlor den zweiten deutlich.

Weiterlesen »

Kommentare geschlossen

Vergangenes Wochenende stand das erste Doppelheimspiel der Saison an. Nach einem sehr erfolgreichen Start in die Saison, hatten wir uns natürlich noch mehr vorgenommen für die Punktspiele gegen den 1. BC Beuel und den BC Hohenlimburg.

Samstag begrüßten wir den 1. BC Beuel II in unserer Halle und es ging gleich in den ersten Spielen heiß her. Während unsere beiden Lisas das Damendoppel souverän in drei Sätzen gewannen, mussten sich Jan und Robert im 1. Herrendoppel nur kurz nach unserer ersten Führung geschlagen geben.

Im zweiten Doppel zeigten Jann und Francis eine sehr starke Leistung gegen Asher Richardson und Luis Aniello La Rocca vom Gastverein. „Es war ein irre intensives Spiel und wir sind glücklich, dass wir die entscheidenden Punkte machen konnten“, sagte Jann, nachdem das Spiel in 4 Sätzen gewonnen werden konnte.

Es folgten die zwei Begegnungen, die diesen Punktspieltag wohl am Ende entschieden haben. Sowohl Lisa Zimmermann als auch Jan Borsutzki sahen sich mit Lennart Kondor im ersten Herreneinzel und Alicia Molitor im Dameneinzel sehr nervenstarken und gut aufspielenden Gegnern gegenüber. Beide Partien gingen über die volle Distanz von 5 Sätzen und leider auch in beiden Fällen mit dem besseren Ende für die Gäste. In der Zwischenzeit unterlagen Lisa Baumgärtner und Robert Franke im Mixed ihren Gegnern auch deutlich in drei Sätzen.

Wir hatten allerdings noch nicht aufgegeben, wenigstens einen Punkt bei uns zu Hause zu behalten. Die Last lag nun auf Francis, der im zweiten Herreneinzel auf Asher Richardson traf. Nach abermals spannenden und hart umkämpften fünf Sätzen, war hier schließlich das bessere Ende auf unserer Seite und wir haben es geschafft einen Punkt in der Tabelle bei uns zu behalten mit einem 3:4 gegen den 1. BC Beuel.

Weiterlesen »

Kommentare geschlossen

Am 3.Spieltag der Saison trafen wir auf den BV Gifhorn 1 bei uns in der Heimhalle.

Pünktlich um 18 Uhr flogen die ersten Bälle.

Im ersten Herrendoppel trafen Brock und Lukas auf Papendorf/Ohk und holten nach einer starken Leistung einen klaren ersten Punkt fürs Team. Anja und Henriette erkämpften sich währenddessen gegen Tornow/Dingler in 3 harten Sätzen den zweiten Punkt. Auch das zweite Herrendoppel gegen Friedenstab/Schmidt konnten Tim und Kai siegreich gestalten, allerdings gab es den ersten Rückschlag fürs Wochenende. Beim Engagement einen fast verloren geglaubten Ball noch zu retten, verletzte sich Tim am rechten Daumen, dennoch biss er sich weiter durch. Zwischenstand 3:0, soweit so gut… Sowohl Brock im zweiten, als auch Lukas im dritten Herreneinzel mussten sich nach anstrengenden Spielen leider den Gegnern geschlagen geben. Auch Lucie hatte es schwer gegen Larina Tornow und unterlag nach zwei umkämpften Sätzen. Plötzlich stand es nur noch 3:3. Schlussendlich holte das Mixed bestehend aus Anja und Kai einen souveränen vierten Punkt gegen Dingler/Ohk und Tim erkämpfte gegen Wo-Die Papendorf im ersten Herreneinzel den fünften Punkt fürs Team, trotz seines Daumens!!! Auch hier wieder eine starke Leistung!! Nach 3h Spieldauer stand der 3. Sieg in Folge für unser Team fest!

Weiterlesen »

Kommentare geschlossen

Am Sonntag (7.10.) durften wir zum TSV Wedding I reisen. Die Halle war aufgrund der tiefen Decke sehr gewöhnungsbedürftig, was dafür sorgte, dass die Herrendoppel (Lutze und Frank; Paul und Arthur) knapp verloren gingen. Elizabeth und Laura spielten jedoch sehr stark in ihrem Damendoppel und sorgten für den ersten Punkt.
Im Einzel lief es für Paul und Arthur besser, die klar in zwei Sätzen gewannen. Jo verlor sein Einzel unglücklich. Im Mixed (Elizabeth und Stefan) gab es gegen einen starken Herren wenig zu holen, dafür hatte Laura mal eine starke Gegnerin, die konsequent Clearduelle spielte und Laura zu einem dritten Satz zwang, den Laura zum Glück für sich entschied.
Vielen Dank nochmals an Laura, die uns durch ihren Einsatz den Punkt rettete. Wir sind weiterhin Tabellendritter und damit auf Aufstiegskurs.
Stefan

Kommentare geschlossen

Am letzten Samstag fand das erste Heimspiel des neuen verjüngten Teams der SG EBT Berlin I gegen den direkten Rivalen aus Peine statt. Um den Youngster Brian Holtschke schlugen unter anderem Jann (Raupy) Raupach, Francis Karge, Henriette (Henni) Leber, Lisa (Bäumchen) Baumgärtner und Robert (Rob) Franke auf.

Durch Verletzungspech aufseiten der Gäste, haben unsere Mädels schnell ein souveränes 11:2; 11:1; 11:1 einfahren und dem Team den ersten Punkt bescheren können. Ganz anders lief es im 1. Herrendoppel: Mit Lucas Gredner, dem Doppel/Mixed- Speziallisten des Teams, und dem Peiner Neuzugang Krzysztof Jakowczuk, kam eine schwere Aufgabe auf Brian und Robert zu. „Es gab gute und lange Ballwechsel, aber die wichtigen Rallyes wurden leider nicht gewonnen. Insbesondere in den ersten drei Schlägen und aus dem Halbfeld waren die Gegner einfach schneller am Ball und konnten unsere Jungs durch pfiffige Schläge unter Druck setzen.“ so der Coach des 1 Herrendoppels Jann Raupach! So hieß es am Ende 8:11; 9:11 und 9:11. Ausgleich zum 1:1.

Es folgte das zweite Herrendoppel mit Raupy und Francis gegen Lukas Behme und Niklas König. Nach Führung im ersten Satz, wurde dieser leider knapp mit 9:11 verloren. Ein kleiner Frust war den beiden Heimspieldebütanten anzumerken, aber nach der Coachingpause kam die Sicherheit (11:7), der Kampf (12:10) und der Große Wille zu Siegen (11:9) zurück, was das 3:1 bedeutete. 3:1 aus dem Grund, da das Dameneinzel aus Peiner Sicht nicht angetreten werden konnte. Damit war das Minimalziel – der erhoffte Punkt – erreicht.

Weiterlesen »

Kommentare geschlossen

Mannschaftskapitän Kai Sumida

Dieses Wochenende fand der Saisonauftakt in der Regionalliga gegen die Aufsteiger SSW Hamburg und den Horner TV 2 statt. Aufgrund von Krankheit musste Tim Krämer dieses Wochenende leider aussetzten, dafür hat uns am Samstag Olli aus der „3.“ geholfen! Die Begegnung gegen SSW Hamburg begann recht ausgeglichen: Das erste Herrendoppel wurde knapp verloren, parallel konnten Anja und Henriette dafür das Damendoppel siegreich gestalten. Im zweiten Doppel mussten sich Kai und Olli leider nach drei Sätzen geschlagen geben. Sowohl das zweite Herreneinzel durch Lukas, als auch das Dameneinzel durch Lucie, sorgten für eine 3:2 Führung und es ging nun zu den beiden weiteren Herreneinzeln.
Brock konnte das erste Herreneinzel leider nicht für sich entscheiden, aber Olli erkämpfte sich in einem spannenden Dreisatzspiel den Sieg. Well done!
Ohne Probleme holten Kai und Anja im Mixed dann noch den letzten Punkt fürs Team.

Endstand: 5:3

Am Sonntag ging es dann gegen den Horner TV.
Tim, der beim Einspielen gemerkt hat, dass er noch nicht ganz fit ist, musste noch einmal aussetzen und ist hoffentlich in zwei Wochen mit dabei.
Francis, der uns am Sonntag noch unterstütze, holte mit Kai souverän den Sieg im ersten Herrendoppel und auch unsere Damen, Anja und Henriette, konnten das Damendoppel siegreich gestalten.
Brock und Lukas, die am Sonntag dann im zweiten Doppel gestartet sind, konnten dies nach einer guten Leistung für sich entscheiden und Francis hatte im ersten Einzel ebenfalls keine Probleme.
Sowohl Lucie als auch Brock mussten sich leider in ihren Einzeln knapp in drei Sätzen geschlagen geben. Schade!

Lukas holte dann im dritten Einzel, ebenfalls in drei Sätzen, schließlich den fünften Punkt und das Mixed war am Ende dann auch noch erfolgreich. 6:2 der Endstand am Sonntag.

Zusammengefasst also ein sehr guter Saisonstart! In zwei Wochen geht’s dann weiter!

Am 6./7.10 begrüßen wir zwei niedersächsische Vereine bei uns!!

Samstag, 18 Uhr ist der 1.BV Gifhorn zu Gast, Sonntag 10 Uhr geht es dann gegen die SG Vechelde/Lengede. Kommt vorbei!!

Kommentare geschlossen

Am 2. Spieltag traten wir in der gleichen Aufstellung an, wie zum Saisonstart. Wir spielten auswärts bei der IX. Mannschaft von Berliner Brauereien.
Zuerst begannen die drei Doppel (Paul Bernstein und Arthur Würzebesser; Johannes Wollschläger und Stefan Borst, sowie Elizabeth Mora Borst und Laura Leyton). Alle drei Doppel konnten in zwei Sätzen gewonnen werden. Laura und Elizabeth hatten die Woche nochmals intensiv trainiert, damit die Feldaufteilung passt; dies hat sich deutlich ausgezahlt. Laura gewann wie gewohnt souverän ihr Dameneinzel; bis jetzt ist sie in der D-Klasse deutlich unterfordert. Paul benötigte gegen einen guten Gegner wie so oft drei Sätze; aber er hat gelernt auf seine Stärken zu vertrauen, weswegen er bisher eine 100% Quote hat. Arthur hatte mit Saros Saramati einen sehr starken Gegner; durch konsequentes Dropspiel und schnell in die Rückhand drücken, konnte er stark den 2. Satz gewinnen, nachdem ihm im ersten Satz die Bälle um die Ohren flogen; in einem hochklassigen Spiel verlor er aufgrund einiger Aufschlagfehler leider denkbar knapp. Jo ließ in seinem Einzel nichts anbrennen und siegte in 2 Sätzen. Im Mixed ging es über drei Sätze, wobei die Gegner im Dritten Satz mit 22:20 das Glück auf ihrer Seite hatten. Wir hatten viel Spaß. Am Ende fehlten uns nur 6 Punkte und wir hätten sogar 8:0 gewonnen.
Nächsten Sonntag geht es um 10 Uhr in der Samariterstr. gegen Neuenhagen II; ich befürchte, es wird etwas schwerer werden.
Stefan

Kommentare geschlossen