2. Bundesliga News

Einmal quer durchs Land (die Zweite)

Gleich eine Woche nach der letzten Tour, ging es für unsere erste Mannschaft schon wieder quer durch Deutschland. Diesmal waren wir zu Gast beim 1. BV Mülheim 2.
Als Unterstützung auf Damenseite war mit Anja Buchert ein altbekanntes Gesicht mit am Start. Mit Katharina Altenbeck und Judith Petrikowski traten die Gastgeber in Bestbesetzung an und konnten gleich mal in drei Sätzen den ersten Punkt für Mülheim klar machen.
Auf dem Nachbarfeld bekämpften sich Francis und Robert in vier Sätzen mit dem ersten Herrendoppel der Mülheimer. Doch auch dieser Punkt konnte leider nicht gewonnen werden. Tim und Kai gingen im zweiten Herrendoppel an den Start. Nach verlorenen ersten Satz konnten sie Durchgang zwei und drei für sich entscheiden. Sie wurden allerdings von Christopher Skrzeba und Jonathan Rathke in den fünften Satz gezwungen und unterlagen am Ende denkbar knapp mit 8:11. Lisa gab ihr Einzeldebüt in dieser Saison gegen Katharina Altenbeck. Trotz guten Ballwechseln ging aber auch dieses Spiel in drei Sätzen verloren. Ähnlich erging es Francis auf dem Nachbarfeld im ersten Herreneinzel. Auch hier war nach drei Sätzen Feierabend.
Doch wer glaubt, dass sich unsere Spieler von solch einem suboptimalen Spielverlauf demotivieren ließen, hat sich gewaltig getäuscht. Denn am Ende wurde ein Dreifacher Punktgewinn für den 1. BV Mülheim erfolgreich verhindert. Robert und Anja schlugen stark auf im Mix und konnten souverän die ersten beiden Sätze mit 13:11 und 11:8 für sich entscheiden. Nach einer kleinen Verschnaufpause im dritten und vierten Satz, zündeten sie im fünften Durchgang nochmal ein Feuerwerk und führten bereits zum Seitenwechsel mit 6:3 Punkten. Am Ende behielten sie die Nerven und holten den ersten Punkt auf dem Tableau mit 11:9. Parallel spielte Tim, der sich von Spiel zu Spiel steigern konnte, sein zweites Herreneinzel gegen Pasquale Czeckay. Und diesmal konnte sich Tim nach vier starken Sätzen belohnen und brachte seinen ersten Sieg mit nach Hause.
Mit diesem kleinen Glücksgefühl gehen wir in die kurze Pause bis zum nächsten Punktspiel am 9.11. in der Samariterstraße. Dort empfangen wir am Samstag den BV RW Wesel und am anschließenden Sonntag die Mannschaft von STC BW Solingen.
Noch ist nichts verloren im Kampf um den Klassenerhalt, also erscheint zahlreich und unterstützt uns bei der Punktejagd.

Landesliga II News

Gelungener Saisonstart für EBT III

Am 14.09. ging es endlich wieder los. Die zweite Landesligasaison für das Team von EBT III startete mit einem Heimspiel gegen die erste Mannschaft von Rot-Weiß-Neuenhagen I. Mit einem sicherem 6:2-Sieg konnten die ersten beiden Punkte gesichert werden. Zehn Tage später war dann die Dritte von Tempelhof/Friedenau zu Gast. Durch dieses auf den Dienstag vorgezogene Spiel ergaben sich uns zu gute kommende neue Aufstellungsmöglichkeiten, weswegen auch das zweite Spiel mit 6:2 gewonnen werden konnte. Vergangenen Samstag folgte dann das erste Auswärtsspiel der Saison. Es ging nach Friedenau zum SC Brandenburg II. Knappe Spiele sorgten am Ende für ein gerechtes 4:4. In dem einen oder anderen verlorenen Spiel war aber auch noch Luft nach oben vorhanden, sodass für das Rückspiel durchaus Hoffnung auf einen Sieg besteht.

Nach den ersten drei Spielen steht EBT III nun auf dem zweiten Tabellenplatz, punkt- und spielgleich mit dem Ersten Tempelhof/Mariendorf II. Im November folgen dann auch schon die nächsten vier Punktspiele, sodass die Hinrunde komplettiert und die Rückrunde gestartet wird. Los geht es kommenden Samstag um 14 Uhr mit dem vorgezogenen Auswärtsspiel beim VfB Hermsdorf I. Das nächste Heimspiel folgt am Samstag, den 16.11. um 18 Uhr gegen die erste Mannschaft vom BC Potsdam. Wer also an dem Abend noch nichts vorhat, ist herzlich eingeladen vorbeizukommen und uns zu unterstützen.

2. Bundesliga News

Einmal quer durch Deutschland (die Erste)

Dieses Wochenende stand das erste weite Auswärtsspiel für unsere erste Mannschaft an. Mit dabei waren bei den Damen Lisa und Lucie und bei den Herren Robert, Francis, Kai und Tim.

Wie gewohnt ging es bereits am Freitag bis nach Gütersloh, damit die weite Fahrt nicht Samstag vor dem Punktspiel ansteht. Und da Samstag erst 14 Uhr gespielt wurde, war Freitagabend noch Zeit für eine kleine Partie Bowling. Das Highlight des Abends waren aber definitiv Roberts Basketballkünste. Den Rekord des Automaten hat er mal eben von 250 auf 327 hochgeschraubt.

Nach einem ausgiebigen Frühstück ging es die letzte Stunde bis nach Hohenlimburg. Lucie gab heute ihr Zweitligadebüt und zwang im Doppel mit Lisa gleich mal ihre Gegnerinnen in den fünften Satz. Leider ging dieser Satz dann an die Hohenlimburger Damen. Parallel ging auch das erste Herrendoppel mit Robert und Francis an die Gastgeber.

Im darauffolgenden zweiten Herrendoppel gestalteten Kai und Tim das Spiel ähnlich spannend wie die Berliner Mädels. Erst im fünften Satz mussten sie ihre Gegner etwas davonziehen lassen, was sie leider gleichzeitig den Sieg kostete. Auf den Nachbarfeld startete Francis im ersten Herreneinzel gegen Joshua Magee. Er zündete sofort und konnte dem Iren den ersten Satz abringen. Doch in den darauffolgenden Sätzen zeigte Joshua sein starkes Niveau und rang Francis in 4 Sätzen nieder.

Jekaterina Romanova war im Einzel etwas zu stark für Lucie und konnte in 3 Sätzen den fünften Punkt für die Gastgeber holen.

Trotz des hohen Rückstandes gingen Robert und Lisa hoch motiviert ins Gemischte Doppel. Auch dieses Spiel ging in einen entscheidenden fünften Satz, der diesmal nicht an die Gegner ging, sondern am Ende den Ehrenpunkt für EBT einbrachte.

Im letzten Spiel des Tages startete Tim stark gegen Malte Laibacher im zweiten Herreneinzel. Auch hier konnte der erste Satz analog zum ersten Herreneinzel gewonnen werden. Doch die folgenden Sätze liefen leider ebenfalls analog. So musste sich Tim am Ende im vierten Satz geschlagen geben.

Trotz der 1:6 Niederlage fühlte sich der Punktspieltag nicht wie eine Klatsche an. Die Motivation und Leistung stimmte bei allen Spielern und nächste Woche werden gegen Mühlheim die Karten neu gemischt.

C-Klasse News

Erfolgreicher Saisonstart der 5. Mannschaft

Nachdem wir das Kunststück fertig gebracht haben, 2 mal in Folge aufzusteigen, stehen wir jetzt nach 2 Tagen wieder auf einem Aufstiegsplatz (aktuell Tabellenzweiter). Ob wir allerdings 3 mal in Folge aufsteigen können steht in den Sternen, da wir im Damenbereich diese Saison sehr ausgedünnt sind. Dafür haben sich Joanna Herfurth und Elizabeth spielerisch sehr verbessert, so dass sie inzwischen oft gut mithalten können. Mit Kati Gnauck haben wir eine starke Dame zur Verstärkung bekommen, was uns sehr freut.
Im Herrenbereich können wir aus dem Vollen schöpfen. Alex Böhm möchte nach einer Veletzungspause bei uns ab und zu aushelfen, sein Niveau reicht für die C-Klasse dicke und Mathias Decker ist v.a. im Mixed sehr schnell auf den Beinen, was auch definitiv eine Versätrkung darstellt.
Pau trainiert trotz Ausbildung weiterhin meist 4 mal die Woche und wird immer schneller, ballsicherer, was bisher im Einzel eine 100% Quote bedeutet. Auch Arthur ist jetzt sehr regelmäßig in der Halle zu sehen, sein Sparing mit Moritz macht sich sehr positiv bemerkmar, er ist pfeilschnell. Auch Jo trainiert kontinuierlich sehr fleißig, was unsere Erfolge ausmacht; alle sind sehr engagiert und trotzdem mit viel Spaß dabei, wenn die Gegner besser sind, whatever, wir geben jedenfalls unser Bestes und genießen Training und Punktspiele, denn Badminton ist für uns alle neben stressigen Berufen eine sehr willkommene Abwechslung. Vielen Dank an das ganze Team für den glänzenden Team-spirit.

2. Bundesliga News

Himmel und Hölle beim ersten Heimspielwochenende der Saison

Samstag war der 1. BC Beuel mit seiner zweiten Mannschaft zu Gast in der Samariterstraße. Von Anfang an stellten die Gäste klar, dass sie den Sieg und wichtige Punkte im Abstiegskampf mit nach Hause nehmen wollten. Doch dem hatten wir an diesem Tag einiges entgegenzusetzen.
In gewohnter Weise wurden mit dem ersten Herrendoppel und dem Damendoppel begonnen. Francis und Adam konnten zwar im ersten Satz noch stark gegenhalten und mit 11:4 den ersten Satz für sich verbuchen, doch die folgenden drei Sätze gingen an die Gäste. Parallel spielten Kate und Lisa gewohnt stark auf und konnten in drei knappen Sätzen den ersten Punkt nach Berlin holen. Zwischenstand: 1:1.

Robert und Tim ging es im zweiten Herrendoppel ähnlich wie Francis und Adam. Trotz starker kämpferischer Leistung mussten auch sie sich in vier Sätzen geschlagen geben und Beuel ging abermals in Führung.
Und mit fortschreitender Spieldauer wurden die Anfeuerungsrufe und Gesänge der Beueler Spiele immer lauter.

Nun ging es in die Einzel von Adam und Kate. Hier zeigte Adam seine bislang beste Leistung der Saison. Er spielte im Einzel überragend auf und brachte Lennart Konder auf der anderen Seite sichtlich zum verzweifeln. Nach vier Sätzen sorgte Adam so für den zwischenzeitlichen Ausgleich auf der Tafel. Kate konnte ihr Einzel auf dem Nachbarfeld größtenteils kontrollieren und sorgte ebenfalls im vierten Satz für den Punktgewinn.

Mit einem Zwischenstand von 3:2 ging es in die letzten beiden Spiele. Während das Mix den ersten Satz quasi ohne Gegenwehr mit 2:11 abgab, wurde es im zweiten Satz auf einmal spannend. Durch Konsequenz und Durchsetzungsvermögen schafften es Lisa und Robert ihre Gegner niederzuringen. Im darauffolgenden dritten Satz spielten sie wie losgelöst und gingen mit 2:1 Satzführung in den vierten Durchgang. Hier begann dann der wahre Krimi. Den erkämpften Matchball mussten Robert und Lisa leider abgeben und wurden vom Gegner in einen Entscheidungssatz gezwungen.
Parallel spielte Francis stark auf gegen den aus Indien stammenden Srayas. Doch dieses Spiel ging nach vier knappen Sätzen an Beuel. So würde der fünfte Satz im Mix über Sieg oder Niederlage entscheiden. Und es hätte kaum spannender sein können.
Beim Wechsel lagen Lisa und Robert noch mit 4:6 hinten, doch schafften es durch ihre konzentrierte Spielweise das Spiel noch einmal zu drehen und verwandelten bei einem Spielstand von 10:8 ihren zweiten Matchball des Spiels.
Der Jubel war riesig. Unsere erste Mannschaft sicherte sich nicht nur ein 4:3 gegen den 1. BC Beuel, sondern auch zwei wichtige Punkte für die Tabelle.

Am Sonntag war die zweite Mannschaft des TV Refrath zu Gast. Mit angereist war auf Seiten der Gegner unsere sichere Bank der letzten Saison, Brian Holtschke.
Leider lief es am Sonntag für unsere erste Mannschaft nicht so gut wie noch einen Tag zuvor. Die ersten beiden Doppel gingen jeweils an den TV Refrath. Adam und Tim fanden, ebenso wie Kate und Lisa nicht die Mittel und vor allem die Konstanz in ihrem Spiel und mussten sich geschlagen geben. Für den einzigen Spielgewinn an diesem Tag sorgte unser neues Dreamteam im zweiten Herrendoppel mit Francis und Robert. In drei Sätzen konnten sie das zwischenzeitlich auf 1:2 verkürzen.
Bei unseren Damen war heute der Wurm drin. Weder Kate im Einzel, noch Lisa im Mix mit Robert konnten an ihre starke Leistung von Vortag anknüpfen. Auch Adam hatte es schwer im ersten Herreneinzel gegen Christopher Klauer.
Francis spielte dagegen im letzten Spiel des Tages überragend gegen Brian auf. Es gelang ihm sogar Brian den vierten Satz mit 15:14 abzunehmen. Leider war dann im vierten Satz Schluss für Francis, aber seine Leistung war definitiv lobenswert. 
„Schade, dass am Sonntag die Luft raus war, doch wenigstens konnten wir das wichtige Spiel gegen Beuel am Vortag gewinnen.“, so der Teamkapitän Robert Franke nach dem Spiel am Sonntag, „in zwei Wochen geht es weiter gegen Hohenlimburg und dort werden wir wieder mit alter Stärke auf Punktejagd gehen.“

Das nächste Heimspiel in der Samariterstraße findet am 9. November um 14 Uhr statt. Hier erwartet euch nicht nur das Spiel in der zweiten Bundesliga gegen den aktuellen Tabellenzweiten BV RW Wesel, sondern auch im Anschluss das Berliner Derby in der Oberliga Nord zwischen der zweiten Mannschaft der SB EBT Berlin und der BSC.
Mehr kann einem an einem einzigen Badmintonspieltag kaum geboten werden, also kommt in die Halle und unterstützt unsere Mannschaften bei der Punktejagd.